Startseite     Info - Service     Fachwerkhäuser     Ausstellungen     Veranstaltungen      Erlebnisberichte     Medienecho     Gästebuch     Impressum    Datenschutz     Links

 Vom Förderverein umgesetzte historisch wertvolle Fachwerkhäuser

Seit Gründung des Fördervereins im Jahr 1999, wurden bis zum Zeitpunkt 6  Fachwerkhäuser die unter Denkmalschutz standen und am Standort von deren Eigentümern nicht mehr erhalten werden konnten, nach Schwarzbach umgesetzt und wieder aufgebaut.

Linie blau

Wohnstallhaus, (Bj. 1715) aus 09306 Königsfeld, OT Doberenz
 Besonderheit: Blockbohlendecke und ein Unterzug mit Zopfmuster

Linie blau

Details

 

Seitengebäude,  aus 09306  Leupahn. Als Besonderheit gilt der Laubengang mit
Zugang zu den Lageräumen. Der kam hauptsächlich im ehemaligen Königreich Sachsen vor, die
ältesten Teile stammen aus dem Jahr 1669 (d).

Linie blau

Details

 

Maschinenschuppen,    Neubau des Erdgeschosses am Standort.
Besonderheit:
Der historischer Dachstuhl ist aus Zettlitz und stammt aus dem Jahre1586 (d).

Linie blau

Details

 

Kleines Stallgebäude, (Bj. vermutlich Ende des 18. Jahrhunderts)
stammt aus 09306 Königshain, Nr. 84
Besonderheit: Wegen einer Hofeinfahrt am alten Standort, war der zurückgesetzte Gebäudeteil bedingt.

Linie blau

 
Details

 

 


Schmiede, (Bj. 1689) aus 09306 Königsfeld, Hauptstraße 11
Besonderheit: Ist von den vier ältesten Schmieden  in Sachsen die am besten erhaltene.

Linie blau

 
Details

 


Wohnstallhaus, (Bj. 1567) 09306 Rochlitz, OT Poppitz, Mühlenstraße 7
Maße: Länge: 21,60 m, Firsthöhe: 10,50 m 
Besonderheit:  Ein 21 m langer Hausbaum, der über die gesamte Länge des Gebäudes reicht.
Der Wiederaufbau begann am 01.08.2008.

 

 

Die Fertigstellung

des Gebäudes erfolgte

im Jahr 2015

 

 

 

Foto: Archiv Museum Schwarzbach

Linie blau

 

 

   

|nach oben | zurück |

Letzte Aktualisierung :  08.03.2017