Presse

Presse

27.09.2010 / Freie Presse Rochlitzer Ausgabe

Lanz Bulldog drischt im Dauerregen

Etwas enttäuscht zeigte sich gestern im Dorfmuseum Schwarzbach der Vorsitzende des Vereins, Klaus Zschage. "Bei dem Dauerregen kamen leider nur sehr wenige Gäste zu uns. Nach all den Jahren ist nun zum ersten Mal eine Veranstaltung ins Wasser gefallen." Zschage hofft nun, das es zum Entdeckertag im Naturpark Muldental am 10. Oktober schönes Herbstwetter gibt. Ein Höhepunkt des gestrigen Erntefestes war die alte Dreschmaschine, mit der – angetrieben durch eine Lanz Bulldog – echte Garben gedroschen wurden. Die Dreschflegelgruppe des Museums zeigte aber auch, wie diese Arbeit noch früher von Hand gemacht werden musste.

13.09.2010 / Freie Presse Rochlitzer Ausgabe

Alte Brauerei soll zur Stadthalle werden

Landkreisweit eröffnet wurde der Tag des offenen Denkmals im Bauernmuseum Schwarzbach. Dort verlieh Landrat Volker Uhlig (CDU) die Denkmalpreise des Landkreises. Karl-Heinz Enzmann aus Döbeln wurde dabei für sein Wirken im Industriemuseum Hartha ausgezeichnet. Der Hainichener Jan Brückner wurde für 20 Jahre ehrenamtliche Denkmalpflegertätigkeit in Oederan ausgeehrt. Und Karl Heinz Grebner aus Chemnitz hat sich als dritter Preisträger um historische Vermessungssäulen in Mittelsachsen, unter anderem in Sachsenburg, Erlau und Striegistal, verdient gemacht.

08.09.2017 / Blick – Lokalanzeiger für Mittweida

Am Sonntag geht's auf Denkmaltour

Region. Für alle Kultur- und Geschichtsinteressierten dürfte der Sonntag zu einem Erlebnis werden. Zum Tag des offenen Denkmals gibt es dann wieder Gelegenheit, neugierige Blicke hinter sonst verschlossene Türen sehenswerter Denkmale zu werfen. In die lange Liste reiht sich diesmal auch wieder das Museum für Volksarchitektur und bäuerliche Kultur in Schwarzbach ein. Landrat Volker Uhlig hat sich dort ab 10 Uhr sogar zu einem persönlichen Besuch angemeldet. „Neben einem tollen Tagesprogramm dürfen die Gäste außerdem wissenswerte Vorträge zur Denkmalpflege verfolgen sowie an Führungen durch unser Museum teilnehmen", verriet Vereinsvorsitzender Klaus Zschage. Im benachbarten Rochlitz finden jeweils 11 und 14 Uhr Touren vom Clemens-Pfau-Platz aus durch den historischen Stadtkern statt. „Zudem gibt es Führungen, die 10, 13 und 15 Uhr vor der 'Alten Brauerei' starten, Informationen zur Nachnutzung des Gebäudes", sagte Rathaussprecher Jörg Richter. Im Gelände des Mittweidaer Stadtmuseums erwartet die Gäste ein Handwerkermarkt und in Böhrigen darf stündlich in der Zeit von 9 bis 18 Uhr der dortige Aussichtsturm erklommen werden. rh

30.03.2010 / Freie Presse Rochlitzer Ausgabe

Bauernmuseum steht und fällt mit Ex-Bürgermeister

Vom persönlichen Engagement des Vereinsvorsitzenden Herrn Klaus Zschage und seine Beharrlichkeit, wenn es um die Entwicklung des Bauernmuseum in Schwarzbach geht.

So wurden fünf historisch wertvolle Fachwerkhäuser, die am alten Standort nicht mehr erhalten werden konnten, erworben, aufgearbeitet und in Schwarzbach wieder aufgebaut. Das Museum entwickelt sich zunehmend zu einem beliebten Ausflugsziel und Schwarzbach entwickelt sich zum Themendorf. Dazu tragen besonders die vielseitigen Veranstaltungen bei.

Das Back- und Schlachtfest am 28. März zum Saisonauftakt hat wieder großen Zuspruch gefunden ebenso das Schauschmieden. Den Gästen und Museumsbesucher haben die angebotenen Produkte geschmeckt und die Qualität wurde gelobt. Wir waren auf einen noch größeren Ansturm vorbereitet, dadurch haben wir noch "Reserven" angelegt. In der Räucherei hängen zurzeit wieder Würste, welche am Karfreitag und am Ostersonntag in der Zeit von 13:00 bis 15:00 Uhr verkauft werden sollen.