Presse

Presse

24.02.2021 / Freie Presse Rochlitzer Ausgabe

Fledermäuse dürfen im Museum bleiben

In einem Seitengebäude der Schwarzbacher Einrichtung leben die nachtaktiven Tiere. Ihre Hinterlassenschaften hatten den Betreibern Sorgen bereitet. Jetzt ist ein Weg gefunden.

Frank Meisel zerbröselt ein schwarzes Röllchen auf seiner Handfläche - Fledermauskot. Einzelne Stücke in dem Pulver glänzen. "Das kommt vom Chitinpanzer der Insekten, die die Fledermäuse fressen", erläutert Meisel, Fledermauskenner und Kreisnaturschutzbeauftragter im Landkreis Leipzig. Der Kot lässt sich durch seine Eigenschaften gut von den... Vollständiger Artikel Franziska Muth